reverse engineering

Reverse Engineering oder auch Flächenrückführung ist das Bindeglied zwischen

3D-Scannen (oder anderen Verfahren zur Generierung von Punktewolken*)

und 3D-CAD

Es können alternativ auch Mesh-Dateien als Basis verwendet werden (z.B. STL-, OBJ- oder PLY-Dateien).

Als Ergebnis erhalten Sie ein vollwertiges veränderbares 3D-CAD-Modell und auf Wunsch entsprechende Unterlagen für die maschinelle Fertigung.

Für einen direkten 3D-Druck oder Darstellung als Referenz in CAD-Programmen ist dieser Schritt nicht erforderlich.

Unbearbeitete STL-Datei auf SketchFab:

https://skfb.ly/6LQtx